Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Schützenstraße ist neuer Standort für Schadstoffsammlung in Bad Driburg

Aus organisatorischen Gründen muss der Kreis Höxter in Bad Driburg den Standort für die Schadstoffsammlung verlegen. Diese wird ab sofort in der Schützenstraße auf dem Platz am Schützenhaus durchgeführt. Zum ersten Mal findet die Sammlung am neuen Standort am Donnerstag, 12. Juli, in der Zeit von 8 bis 9 Uhr statt.

Hier können Schadstoffe in haushaltsüblichen Mengen sowie Elektrokleingeräte abgegeben werden. Am gleichen Tag ist auch die Sammlung in Neuenheerse, wie üblich am Standort Nethehalle von 9.30 bis 10 Uhr.

„Viele Produkte, die im Haushalt verwendet werden, enthalten Schadstoffe“, erläutert Silke Rakel, Abfallberaterin des Kreises Höxter. Rückstände dieser Substanzen könnten selbst in geringen Mengen erhebliche Umweltbelastungen hervorrufen. „Auch für den Menschen sind sie zum Teil gesundheitsgefährdend. Solche Abfälle müssen daher getrennt gesammelt werden, damit sie fachgerecht entsorgt werden können“, so Rakel.

Viele schadstoffhaltige Produkte seien schon an den aufgedruckten Gefahrensymbolen zu erkennen. Zu diesen Abfällen zählen unter anderem Batterien, Chemikalien, Farben/Lacke, Insektizide und lösemittelhaltige Klebstoffe. „Wichtig ist, dass die Schadstoffe - vor allem solche in flüssiger Form - nicht vermischt werden“, gibt Rakel noch einen wichtigen Tipp. Zum Transport eigne sich besonders gut die rote Schadstoffbox.

Weitere Fragen beantworten die Abfallberater des Kreises Höxter, Telefon: 05271 / 965-4446.