Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Repair Café in Brakel am 11. Mai wieder geöffnet

„Die Nachfrage übertrifft wirklich alle Erwartungen“. Bei Silke Rakel von der Abteilung Umweltschutz und Abfallwirtschaft des Kreises Höxter ist die Freude darüber groß, dass das Repair Café in Brakel so gut ankommt.

Viele Menschen haben bereits dank der Hilfe erfahrener Elektriker sowie Schüler des Berufskollegs Kreis Höxter kaputte Elektrogeräte reparieren können.

Aufgrund der großen Nachfrage kommt es jedoch oft zu Wartezeiten. „Besucher sollten deshalb genügend Zeit mitbringen, denn manche Reparaturen sind recht aufwendig“, bittet Silke Rakel um Verständnis. „Das Team möchte natürlich jedem so gut es geht helfen. Deswegen werden auch je nach Bedarf individuelle Ersatztermine angeboten.“
Der nächste öffentliche Termin ist am Freitag, 11. Mai, von 8.30 bis 12.00 Uhr in der Brakeler Fußgängerzone Am Markt 11.

Hilfe zur Selbsthilfe

Zudem betont Silke Rakel: „Das Motto des Repair-Cafés lautet ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘. Es geht nicht darum, kaputte Geräte einfach abzugeben und später wieder abzuholen.“ Unter Anleitung der Handwerker können die Besucher das Mitgebrachte selbst in Ordnung bringen, egal ob es sich um defekte Elektrogeräte, kaputtes Spielzeug oder zerbrochenes Porzellan handelt.

So wie im Fall von Claus Diedrich. Seine alte Brotschneidemaschine funktioniert nicht mehr richtig. Anstatt sie jedoch in den Müll zu werfen, hat er sich an das Team des Repair Cafés gewandt. „Ich habe von dem Angebot in der Zeitung gelesen und dachte mir, vielleicht ist ja noch etwas zu retten. Schließlich hat sie jahrzehntelang gute Arbeit geleistet“, sagt der Pensionär.

Repair Cafe Brakel
Mit seiner defekten Brotschneidemaschine hat sich Claus Diedrich an das Team des Repair Cafés in Brakel gewandt. Die Schüler (v. l.) Florian, Dominik, Timurhan und Jeremy vom Berufskolleg Kreis Höxter helfen gern dabei, das alte Elektrogerät wieder zum Laufen zu bringen. Foto: Kreis Höxter

In der Werkstatt am Brakeler Marktplatz machen sich die Schüler Florian, Dominik, Timurhan und Jeremy sofort an die Arbeit. Sie alle machen derzeit ihre Ausbildung zum Elektrotechnischen Assistenten und haben sichtlich Spaß an der kniffligen Aufgabe. Doch die alte Brotschneidemaschine verlangt ihnen einiges ab. Nur mit viel Mühe lassen sich die Spezialschrauben lösen. Den freigelegten Motor inspizieren die Schüler ganz genau. Dann ist das Problem ausgemacht. „Die Kohleplättchen, die den elektrischen Kontakt herstellen, sind verschlissen. Sie müssen ausgetauscht werden“, erläutert Klaus Hakelberg vom Repair Café. Als pensionierte Elektroniker schaut er den Schülern helfend über die Schulter.

Claus Diedrich ist von der Arbeit des Teams begeistert. „Ich war selbst früher Lehrer am Berufskolleg und finde es toll, wie engagiert und hilfsbereit die jungen Leute ans Werk gehen“, sagt er.

Florian, Dominik, Timurhan und Jeremy freuen sich über die lobenden Worte. „Es macht Spaß, wenn man helfen kann. Außerdem lernen wir hier sehr viel. Die Praxiserfahrungen sind wirklich klasse“, sagen sie.

Öffnungszeiten

Das Repair Café ist jeweils am zweiten Freitag eines Monats von 8.30 bis 12.00 Uhr geöffnet, die nächsten Male am 11. Mai und 8. Juni 2018.