Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK
schriftAAA

Suche

Sanierung der Kreisstraßen 45 und 46 zwischen der Kreuzung „Zur Lüre“ und der Bundestraße 64

Im Stadtgebiet von Höxter werden die Kreisstraßen 45 und 46 von der Kreuzung  in das Gewerbegebiet „Zur Lüre“ bis zur Bundestraße 64 saniert. In zwei Teilabschnitten werden die Fahrbahndecken erneuert. Während der rund vierwöchigen  Bauzeit bleibt die Kreuzung „Zur Lüre“ durchgehend befahrbar. Auch Corvey bleibt uneingeschränkt zugänglich. Die Welterbestätte kann weiterhin aus der Innenstadt kommend über die Corveyer Allee und aus dem Gewerbegebiet kommend über die Straße „Zur Lüre“ erreicht werden. 

Die beauftragten Firmen beginnen bereits am Dienstagnachmittag, 26. Mai 2015, mit der Einrichtung der Baustelle und dem Aufbau der Umleitungsbeschilderung zur Vollsperrung des ersten Bauabschnittes. 

Am Mittwochmorgen, 27. Mai 2015, starten dann die rund dreiwöchigen Straßenbauarbeiten mit dem Abfräsen der alten Fahrbahndecke. Der erste Teilabschnitt erstreckt sich über 1,2 Kilometer vom Kreuzungsbereich „Zur Lüre“ bis zu der T-Kreuzung „bei der Scheune“, wo die Kreisstraße 45 auf die Kreisstraße 46 nach links in Richtung Bundesstraße 64 und nach rechts in Richtung Lüchtringen / Holzminden mündet. Die Umleitung erfolgt in beide Richtungen über die B 64, die „Eugen-Diesel-Straße“ und die Straße „Zur Lüre“. Die Kreuzung „Zur Lüre“ und die Kreisstraße 46 zwischen Bundesstraße 64 und Weserbrücke bleiben während dieser Bauphase befahrbar.

Im zweiten Bauabschnitt wird dann die Kreisstraße 46 zwischen der Kreuzung „an der Scheune“ und der Bundesstraße 64 saniert. Die Verbindung zwischen der Kreuzung „Zur Lüre“ und der Abzweigung in die Kreisstraße 46 nach Lüchtringen und Holzminden wird während dieser rund einwöchigen Bauphase wieder eingeschränkt befahrbar sein und als Umleitung zur B 64 zur Verfügung stehen. 

Der Kreis Höxter bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für unvermeidbare Behinderungen während der Bauzeit. Umleitungen werden ausgeschildert.