Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK

Suche

Finanzielle Unterstützung

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat das Sonderprogramm „Heimat 2020“ zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden während der Corona-Lage aufgelegt und bis Mitte 2021 verlängert. In diesem Programm für Heimat und Brauchtum stehen 50 Millionen Euro zur Unterstützung bereit. Anträge können ab sofort ausschließlich online gestellt werden. Weitere Informationen

Insgesamt eine Million Euro stellt das Land Nordrhein-Westfalen zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise bereit. 15.000 Euro fließen davon aufgrund der Einwohnerzahl in den Kreis Höxter. Von der gesamten Summe sind etwa dreißig Euro übrig geblieben, die noch an Interessierte ausgegeben werden können. Senden Sie dazu das ausgefüllte Formular per E-Mail oder Post an die Geschäftsstelle Ehrenamt beim Kreis Höxter. Weitere Informationen

In der Corona-Pandemie sind derzeit auch viele gemeinnützige Organisationen von Liquiditätsengpässen betroffen. Die NRW.BANK hat deshalb jetzt als Förderbank für das Land Nordrhein-Westfalen das Förderprogramm NRW.BANK Gemeinnützige Organisationen auf den Weg gebracht, das  Stiftungen, Vereine und gGmbH wie etwa Hospize oder auch Frauen- oder Mehrgenerationenhäuser über zinsgünstige Förderdarlehen mit bis zu 800.000 Euro unterstützt. Die Vergabe der sehr zinsgünstigen Förderdarlehen mit einem maximalen Zinssatz von 1,5 Prozent pro Jahr läuft über die Hausbank, die zu 100 Prozent von der Haftung freigestellt wird. 80 Prozent leistet die KfW durch eine Bundesgarantie, die restlichen 20 Prozent die NRW.BANK. Das Programm ist befristet bis zum 30. Juni 2021. Weitere Informationen.

Die Landesregierung stellt weitere Hilfen für Sportvereine in Höhe von zehn Millionen Euro aus dem Rettungsschirm bereit. Ziel ist es, die drohende Zahlungsunfähigkeit von Sportvereinen abzuwenden, die durch die Corona-Pandemie in Not geraten sind. die Unterstützungsangebote beziehen sich auf Nothilfe, Stärkung der Übungsarbeit und Ausbau der digitalen Aus-, Fort- und Weiterbildung. Diese Soforthilfe wurde Mitte August verlängert:
Jetzt können auch Sportvereine, die bislang keine Billigkeitsleistungen in Anspruch nehmen mussten oder denen fortgesetzt aufgrund der nachhaltigen Folgen der Corona-Pandemie die Zahlungsunfähigkeit droht, auch auf finanzielle Unterstützung des Landes zurückgreifen.
Weitere Informationen

Mit der Überbrückungshilfe III werden Unternehmen, Soloselbständige und Freiberufliche aller Branchen mit einem Jahresumsatz bis zu 750 Millionen Euro unterstützt, die im Zeitraum von November 2020 bis Juni 2021 einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Vergleich zum Referenzmonat im Jahr 2019 verzeichnen können. Die Antragstellung erfolgt über prüfende Dritte. Anträge können bis zum 31. August 2021 gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie hier:

Das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland, ein Netzwerk von Sozialunternehmer/innen, hat auf seiner Überblicksseite »Flatten the Curve - Wertvolle Ideen, Tools und Lösungen in Zeiten von Covid-19« viele Tipps und Links zu finanzieller Solidarität zusammengestellt. Weitere Informationen

Die Finanzverwaltung NRW kommt von der Krise betroffenen Vereinen auf Antrag mit zinslosen Steuerstundungen (Körperschaft- und Umsatzsteuer) und der Herabsetzung von Vorauszahlungen (Körperschaft- und Gewerbesteuer) entgegen. Darüber hinaus können Vereine die Lohnsteuer für das 1. Quartal bis zum 10. Juni stunden. Auch Sondervorauszahlungen für Dauerfristverlängerungen bei der Umsatzsteuer für krisenbetroffene Vereine können auf Antrag auf Null gesetzt und bereits gezahlte Beträge erstattet werden. Außerdem besteht die Möglichkeit der Fristverlängerung zur Abgabe der Jahressteuererklärung, der Fristverlängerung für die Nachreichung von angeforderten Unterlagen und Belegen sowie die Möglichkeit den Erlass festgesetzter Verspätungszuschläge bei (rückwirkender) Fristverlängerung zu beantragen. Weitere Informationen gibt es bei der Finanzverwaltung NRW

Gemeinnützige Vereine können, soweit sie auch unternehmerisch/wirtschaftlich tätig sind, ebenfalls Soforthilfe über das Wirtschaftsförderprogramm des Landes NRW beantragen. Die gemeinnützige Tätigkeit des Vereins sollte aber im Vordergrund stehen. Bei Vereinen müssen mehr als die Hälfte der Einnahmen aus erzielten Umsätzen bestanden haben, die durch die Corona-Krise beeinträchtigt wurden. Ein Verein, der überwiegend von Beiträgen, kommunalen Zuschüssen oder Sponsoring lebt und wenig gewerblich am Markt mit seinen Dienstleistungen tätig ist, kann keinen Antrag stellen, weil er nicht unternehmerisch tätig ist. Weitere Informationen unter www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

Mit der Neustarthilfe werden Soloselbständige in allen Wirtschaftszweigen finanziell unterstützt, die im Zeitraum Januar bis Juni 2021 Corona-bedingt hohe Umsatzeinbußen verzeichnen, aber nur geringe betriebliche Fixkosten haben und für welche die Fixkostenerstattung im Rahmen der Überbrückungshilfe III daher nicht in Frage kommt. Dazu zählen Soloselbständige, die personenbezogene (z.B. Kosmetikerinnen und Kosmetiker) oder kreative, künstlerische Tätigkeiten ausüben (z.B. Musikerinnen und Musiker, Gestalterinnen und Gestalter, Fotografinnen und Fotografen) oder zum Beispiel im Gesundheitswesen (z.B. Therapeutinnen und Therapeuten, Trainer), der Tourismusbranche (z.B. Stadtführerinnen und Stadtführer, Reiseleiterinnen und Reiseleiter) oder Bildungsbranche (z.B. Sprachlehrerinnen und Sprachlehrer, Coaches) tätig sind.

Die Auszahlung der Neustarthilfe erfolgt in der Regel wenige Tage nach Antragstellung. Anträge können einmalig bis zum 31. August 2021 gestellt werden.

Weitere Informationen:
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Neustarthilfe/neustarthilfe.html